Ferien mit Hund

Ferien mit Hund: Der Hund ist des Menschen liebster Freund, daher liegt es nahe, dass man auch die Ferien gerne mit seinem Vierbeiner verbringen möchte und kein so rechtes Urlaubsfeeling aufkommen kann, wenn man den treuen Begleiter traurig zu Hause weiß. Ferien mit Hund sind verhältnismäßig leicht zu planen – natürlich muss man Abstriche machen, da lange Flug- oder Schiffsreisen für Hunde nicht geeignet sind. Aber man muss nicht immer in die Ferne schweifen, wenn man einen schönen und erholsamen Urlaub erleben möchte.

Mit sorgfältiger Auswahl des Reiseziels und Buchung einer hundefreundlichen Unterkunft werden die Ferien mit Hund ganz sicher zu einem tollen Urlaubserlebnis. Natürlich musst Du als Hundehalter auf die Bedürfnisse Deines Vierbeiners eingehen, aber Du selbst kennst ihn am Besten, und weißt vermutlich, wieviel ihm zuzumuten ist, bzw. welche Art von Urlaub Euch gemeinsam guttut.

Zu empfehlen sind Reiseziele, die gut und schnell mit dem Auto zu erreichen sind, da Du so kurze Zwischenstops zum Gassigehen, Füttern und Trinken unabhängig von Fahrplänen gut einkalkulieren kannst. Wenn die Reise für die Sommermonate geplant ist, solltest Du unbedingt darauf achten, nicht bei der größten Mittagshitze zu fahren, sondern eher kühlere Nachtstunden für die Autofahrt nutzen.

Das erspart sowohl Dir als Halter als auch Deinem Hund viel Stress. Wer nicht innerhalb Deutschlands bleiben möchte, für den empfiehlt es sich, eine Reise in das angrenzende Ausland zu planen. Von Strandspaziergängen in Italien zu Bergwanderungen in Österreich oder der Schweiz über Sprach- und Einkaufsreisen in die Ostblockstaaten bis hin zu Badevergnügen in Dänemark stehen für gelungene Ferien mit Hund alle Wege offen.

Vor Reiseantritt sollte man sich aber immer informieren, ob es spezielle Auflagen, wie Leinenpflicht, Impfvorschriften oder Ähnliches für den vierbeinigen Begleiter gibt, damit man am Reiseziel nicht vor unangenehmen Überraschungen steht und man die Ferien mit Hund genießen kann.